Suchen Sie nach etwas?

Warum Krankenschwester?

Autor:
Traumjob Krankenschwester

Die Wahl eines Berufs nach der Schulzeit ist eine sehr wichtige Entscheidung. Man will ja das richtige im Leben machen. Ich habe nach dem Abitur schon ganz genau gewusst, was ich machen wollte. Ich wollte Krankenschwester werden.
Warum und wieso, fragt ihr euch jetzt?

Das ist eine gute Frage. Ich glaube, dass mich meine Mama geprägt hat, denn sie arbeitet schon sehr lange im ambulanten Pflegedienst. Mich hat die Arbeit mit Menschen fasziniert: Man kann mit wenigen Dingen helfen und anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Praktikum auf der Entbindungsstation

Als ich noch zur Schule ging, habe ich ein Praktikum auf der Entbindungsstation in Mittweida in Sachsen gemacht. In diesen zwei Wochen meines Praktikums lernte ich besonders den Umgang mit Babys kennen, aber auch die Pflege der Mütter nach der Entbindung.

Nach meinem Schulabschluss wollte ich unbedingt eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin machen. Doch ich bekam eine Absage. Begründung: zu wenig Erfahrung in der Pflege.

Einstieg über ein FSJ

Also entschloss ich mich, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu machen. Ich arbeitete ein Jahr auf einer onkologischen Station im Krankenhaus in Mittweida. In diesem Jahr sah ich viele schöne Dinge: Menschen lächelten und bedankten sich, weil das Pflegeteam ihnen half. Ich erfuhr viel über den Beruf Krankenschwester, den Alltag im Pflegeberuf, die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Berufsgruppen. Ich sah aber auch viele unangenehme und traurige Dinge. Ich kam das erste Mal mit dem Thema Tod in Berührung.

In diesem Jahr habe ich aber auch sehr viel über mich gelernt. Ich bin offener im Umgang mit Menschen geworden. Ich bin oft an meine Grenzen gekommen, aber dadurch bin ich auch stärker geworden.

Nach meinem FSJ startete ich in die dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Jetzt bin ich schon seit vier Jahren examiniert, und ich habe bis jetzt keinen meiner Schritte bereut!

Foto: Fotolia/greenview2015

Über Uns

Wir sind Pflege! Denn mit mehr als zwei Millionen Patienten sind die Asklepios Kliniken eines der größten Gesundheitsunternehmen in Deutschland. Über 38.000 Mitarbeiter sind rund um die Uhr im Einsatz - ein großer Teil von ihnen als Pflegekräfte.
Auf diesem Blog erzählen einige von ihnen aus ihrem Alltag in einer der bundesweit rund 150 Gesundheitseinrichtungen von Asklepios. Wie sie arbeiten und was sie bewegt, lesen Sie hier.

Letzte Beiträge

Alltag im Krankenhaus Ich liebe Pflege!

Gesundheits- und Krankenpflegerin zu sein, ist für mich nicht einfach ein Beruf, sondern eine Beruf...

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.