Suchen Sie nach etwas?

Jennifer Köster

Jenny Köster arbeitet als Erzieherin in der Jugendpsychiatrie am AK Harburg

Jennifer Köster (Jahrgang 1995) arbeitet als Erzieherin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Asklepios Klinikum Harburg in Hamburg. Nach dem Schulabschluss (MSA) 2012 begann Jennifer – oder kurz Jenny – zunächst eine Ausbildung als Gestalterin für visuelles Marketing. Weil ihr die tägliche Zusammenarbeit mit Menschen jedoch fehlte, sattelte die gebürtige Hamburgerin 2019 um und entschied sich für eine Ausbildung zur Erzieherin – ein Berufswunsch, der sie schon zu Schulzeiten begleitete. Dass Jenny nicht den klassischen Weg einer Kindergärtnerin in einer Kita einschlug, kam nicht von ungefähr. Den Tipp, ein Praktikum in der Jugendpsychiatrie am AK Harburg zu machen, bekam sie von ihrer Mutter, die im Krankenhaus arbeitet. Jenny war sofort begeistert von ihren Aufgaben auf der Jugendstation. Und nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung kehrte sie zurück zum AK Harburg. Als Erzieherin gehört sie fest zum dortigen Betreuerteam und steht im engen Austausch mit den medizinischen Fachkräften. Das Besondere an ihrem Job: Jenny kann hier ihre beiden Interessensgebiete kombinieren. Denn seit Kurzem ist sie am AK Harburg auch für das Marketing der Kinder- und Jugendpsychiatrie verantwortlich – und darüber hinaus neu in unserem „Wir sind Pflege“- Blogger:innen-Team.
In ihrer Freizeit spielt Jenny Squash, kocht gern aufwendige Drei-Gänge-Menüs mit ihrem Partner und liebt gesellige Treffen mit Freund:innen. Da kommt keine Langeweile auf.

Über Uns

Wir sind Pflege! Denn mit mehr als zwei Millionen Patient:innen sind die Asklepios Kliniken eines der größten Gesundheits-unternehmen in Deutschland. Mehr als 67.000 Mitarbeiter:innen sind rund um die Uhr im Einsatz - ein großer Teil von ihnen als Pflegekräfte.
Auf diesem Blog erzählen einige von ihnen aus ihrem Alltag in einer der bundesweit rund 170 Gesundheitseinrichtungen von Asklepios. Wie sie arbeiten und was sie bewegt, lesen Sie hier.

Letzte Beiträge

Wenn Pflegekraft zur Angehörigen wird: Ein Appell für mehr Empathie

Als gestandene Pflegefachkraft wurde ich von einem Tag auf den anderen aus meiner täglichen Routine...

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.